City Slide

City Slide - Mönchengladbach

An einem sonnigen Sonntag im August hat es mich nach Mönchengladbach gezogen, um dort in der Einkaufsstraße rutschen zu gehen.

Rutschen? In einer Einkaufsstraße? Ja! Klingt erst mal verrückt und ist es auch. Aber sehr geil 🙂

Nein, ich habe den kleinen Kiddis nicht die Spielplatz Rutsche weggenommen und besetzt.

City Slide - MönchengladbachDie Innenstadt von Mönchengladbach ist leicht abschüssig und so wurde vom Veranstalter City Slide dort eine riesige Wasserrutsche aufgebaut.
Aber keine gewöhnliche Wasserrutsche wie du sie aus dem Schwimmbad kennst. Die Rutschfläche ist ca. 1,70 Meter breit und 400 Meter lang. VierhundertMeterLang. Sooooooooooo *Arme Austreck* lang.

Die Rutschfläche war so ähnlich wie eine selbstaufblasende Isomatte – vielleicht auch etwas dicker. Zumindest war der Untergrund so gut gepolstert, dass ich mich mit Anlauf hinwerfen konnte ohne irgendwelche Schmerzen zu spüren. Die Matte konnte also was.

An den Seiten waren so riesige Luftkissen angebracht. Ich konnte also gar nicht falsch abbiegen und andere Leute gefährden. *Puhh*

Das Ganze wird dann noch mit etwas Wasser beträufelt … oder eher begossen. Diese kleinen „Duschen“ geben einem selber auch einen Freshkick, wenn man da durch rutscht. Wer dies nicht so mag, kann sich mit etwas Geschick den Weg drum herum lenken.

Fertig ist die längste Wasserrutsche der Welt.

Davon wurden gleich 2 Stück nebeneinander aufgebaut. *.*
Und dann konnten wir auch noch 2 Stunden rutschen. *.*
2 mal 2 = Doppelter MEGA Wahlsinn Spaß

City Slide - MönchengladbachIn den 2 Stunden schafft man, mit hochlaufen und Wartezeit, etwa 6 Durchgänge – ohne Pause. Aber die Pause hast du dann eh in der Warteschlange, welche sich nach jeder Runde ein wenig lichtet. Oder legt diese an einem Getränkestand ein, die an der Strecke aufgebaut sind.

Die Sause ohne Hilfsmittel runterzurutschen war aber quasi unmöglich. In meiner ersten Runde musste ich es leider feststellen, da ich meinen Schwimmring zerstört habe.
Direkt am Anfang. :-/
Ich Horst habe meinen Daumen in den Schwimmring rein gedrückt und so ein Loch der unendlich ausweichenden Luft geschaffen. GRML.
So musste ich immer wieder aufstehen, Anlauf nehmen und mich hinwerfen. War nicht so geil.

Rutsche…Fahrt… wie sagt man eigentlich dazu?
Naja, die zwote, dritte und vierte Rutschfahrt war dafür umso geiler.

Zum Glück gibt es vor Ort einen Merchandise Stand, an dem Schwimmringe und andere Schwimmtiere verkauft werden. Beim ersten Mal wurde mir ein mittelgroßer Ring mitgebracht – hätte an sich auch gereicht, wäre ich nicht so bräsig.
Der zweite Ring war dann größer – mit Haltegriffen. Und Rutsch-o-matik. Und Abwehrraketen.

Bei den Preisen ein Tipp: Kauf dir vorher irgendwo anders einen Ring, oder bring dir einen aus dem Urlaub mit.

Den Ring kannst du dir dann auch direkt vor Ort mit einer Pumpe selber aufpumpen – besser als selber blasen zu müssen. Deine Puste wirst du noch beim Rutschen etwas benötigen.
Das ist nicht nur pures Vergnügen – das kann in Arbeit ausarten. (Arbeit mit Spaß ersetzen!)
Tipp: Nicht pralle aufpusten. Mit der Hand muss der Ring noch zusammen zu drücken sein. Erklärung folgt.

Genial war auch, dass auf der ganzen Strecke Lautsprecher aufgebaut waren und so überall die gleiche Musik und die Ansagen gehört werden konnten. Ich finde es immer super ätzend, wenn ich alle 10 Meter andere Musik höre.

Vor Ort wurde auch eine Art Garderobe (Zelt, 2,- €) und eine getrennte Umkleide aufgebaut. So brauchten die Männer sich nicht auf der Straße entblößen und Hubschrauber spielen.

Vorne am Start erwartet dich dann schon der Moderator der dir ordentlich einheizt und dir sagt, wo es lang geht. Auch wenn du es weißt – runter die Rutsche. Mit Vollspeed!

City Slide - MönchengladbachHast du dann alles, brauchst du nur noch runter Sliden. Anlauf nehmen, Absprung und mit dem Bauch auf dem Ring landen. Gleiten! Und deswegen solltest du den Ring nicht ganz aufblasen. Du jumpst da mit deinem ganzen Körpergewicht drauf. Hat irgendwas mit der Luftverdrängung zu tun, glaub ich…Physik erkläre ich an dieser Stelle nicht – kann ich nämlich nicht.

Jetzt kommt es nur noch auf deine Kreativität an. Wie rutscht du? Alleine? Mit Freunden? In einer riesen Truppe?
Mit Action-Cam? Verkleidet oder nackt?
Auf dem Bauch oder im Sitzen?
Schön brav oder wild drehend?
Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Ich kann dir diesmal leider kein Video zur Verfügung stellen, da ich meine Actioncam nicht wasserfest geschützt habe. Ich dachte etwas Spritzwasser kann die schon abhaben…

 

Anmerkung zum nächsten Tag:
Es kann sein, dass du einen Mörder Muskelkater haben wirst. Entweder vom vielen Lenken und angespannt sein (planking) oder vom vielen Lachen vor Glück.


Das war es auch schon wieder für diese Woche. Bleibt mir nicht mehr viel zu sagen, außer:

Mach den Tag zu DEINEM Tag. Genieße ihn und habe Spaß – wer weiß wann du das nächste Mal so eine lustige und geniale Sache wieder miterleben darfst?

 

Daher – Arsch hoch und mach den Tag und das Wochenende LEGENDÄR. Morgen ist der Tag an dem du über Heute reden wirst!
greetz
Marcel

Folge Marcels Pinnwand „City Slide“ auf Pinterest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*