Frisbeegolf

headFrisbeegolf ist wie Fußballgolf – nur mit einer fliegenden Scheibe.

Artikel Fertig! 🙂

 

Frisbeegolf - Achtung, Köpfe einziehenOkay – ich schreib ein wenig dazu.

Wie der Name es schon sagt, hierbei spielst du Golf mit einer Frisbeescheibe.

Es müssen keine so weiten Strecken zurückgelegt werden, wie beim Golf und Sanbunker bringen dir hier auch nichts – aber im Grunde ist es gleich.

Los geht es von einer bestimmten Abwurfstelle und du musst in so wenig Würfen wie möglich versuchen, die Scheibe ins Ziel zu bringen.

Hört sich erst mal einfach an.

Frisbeegolf - Der Parcours in HerneAber wie lange ist es her, dass du eine Frisbeescheibe geworfen hast?
Kommst du weit? Und wie ist es mit dem Zielen? Landet die Frisbee dort, wo du hin gezielt hast?
Auf die richtige Technik sowie Taktik kommt es an. Ein guter Wurf bringt dir wenig, wenn die Scheibe auf direktem Weg in die Büsche fliegt.

Die Distanz und wie viele Würfe für das „Loch“ benötigt werden sollten, steht in der Regel auf einem kleinen Schild am Abwurf.

Frisbeegolf - Das Schild zeigt das Zielz.B. 90 Meter – Par 3.

Je Wurf also 30 Meter und mit dem dritten muss die Scheibe im Ziel sein.
Ja klar. Sonst noch was?
Ich bin heilfroh, wenn die Scheibe 15 Meter geradeaus fliegt und vielleicht nur 5 Meter links oder rechts vom Ziel abweicht.

Das Loch / das Ziel ist ein Basketball ähnlicher Korb auf Bauch/Brust Höhe. Dort muss die Scheibe rein. Aber nicht durch den Ring oben rein, sondern unten in so einen Auffangbehälter. Damit das klappt, sind Ketten angebracht, damit die Scheibe im Flug gebremst wird und ins Ziel kullert.

Die Frisbeegolfstation bei mir ist in einem Park aufgestellt. Es muss also auf andere Parkbesucher geachtet werden – nicht dass die ne Scheibe absichtlich gegen den Kopf bekommen. Es gab leider keine Möglichkeit eine Frisbeescheibe vor Ort zu leihen – dafür war das Spielen umsonst. Zum Glück hatte ich noch in der hintersten Ecke eine Frisbee rumliegen.

Ideal kannst du diesen Sport im Sommer mit ein paar Freunden machen. Einfach ein paar Kaltgetränke mitnehmen, einen Grill wenn es erlaubt ist und/oder einen Picknickkorb.
Eine Runde spielen, Sonne tanken und den Tag geniessen.

Brauchst du noch etwas – schau doch hier:



Wie war dein Frisbeegolf Erlebnis?
Wo ist der beste Platz deiner Meinung nach?
Und welche Frisbee ist am besten dafür geeignet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*