Grusellabyrinth

headGrusellabyrinth - Der Tod wartet am Ein-/Ausgang auf dich Ich habe das Grusellabyrinth in Bottrop besucht. Es ist in einem Gebäude der Zeche Prosper 2 untergebracht und allein dadurch kommt schon etwas Gruselfeeling auf. Es erwartet dich eine 100 Minütige “Mit-mach-Show”.

“Mit-mach-Show” habe ich in Gänsefüßchen gesetzt, da mir kein besserer Name eingefallen ist – der passt aber auch gut.
“Mit-mach” deswegen, weil du von Raum zu Raum gehst und teilweise Aufgaben erledigen musst und nicht faul auf deinem Po sitzt.
“Show”, weil die Darsteller hier eine super schauspielerische Performance bieten und so eine schöne Geschichte erzählen – welche wir uns so bestimmt schon mal vorgestellt haben in der Kindheit. (Ich habs zumindest schon mal – erklärt vielleicht das eine oder andere…)

Aber von vorne – ohne zu viel zu verraten.
In der Wartehalle laufen schon ein paar schräge Gestalten rum. Igor der buckelige Typ und Kobolde verkürzen die Wartezeit bis es losgeht.
Allein hier gibt es unzähliges zu entdecken. Klar, ein Souvenirshop mit klasse Artikeln, eine Futterstation mit fragwürdigen Speisen, ein Sarg zum Probeliegen und viele weitere Details warten hier auf dich.

Wenn die “Show” beginnt, werden kleine Gruppen in das Labyrinth gelassen.

Wenn du den Mini-Spoiler nicht lesen willst, fahre mit dem nächsten Abschnitt fort!

Mini-Spoiler Anfang!

Zur aktuellen (Mai 2016) Geschichte.
Vater, Mutter und Kind leben in einem Haus. Mutter stirbt. Vater und Tochter sind sehr traurig. Vater baut eine Maschine, um die Traumwelt zu betreten. Tochter geht dort verloren. DU musst sie von dort befreien.
Und hier geht es los für dich:
Von Raum zu Raum wird die Geschichte zur Befreiung erzählt.
Dabei musst du dich unter anderem bei absoluter Dunkelheit durch ein Labyrinth tasten, in einen Brunnen voller Glibber nach Lichtern suchen oder einen alten Schrank abstauben. Auch ein Spiegellabyrinth mit kleinen Aufgaben erwartet dich.

Mini-Spoiler Ende!

Grusellabyrinth - Der Eingang zum Grusellabyrinth - bzw. zur Wartehalle. der Eingang vom Eingang so zu sagen Das Ganze ist ein Grusel und kein “Ich- Erschreck-Dich-bis-zum-Exudus” Labyrinth – es ist also nicht wie Halloween.
Klar, es gibt auch Schockmomente oder anderes, vor dem man sich erschrickt – aber im Großen und Ganzen ist das Ganze eher auf Alptraum Niveau – nach meinem Empfinden her!

Ja, auch ich habe mich erschrocken – aber das gehört dazu 😀

Das Labyrinth ist ab 8 Jahren freigegeben. Ich vermute, dass bei Anwesenheit von Kindern in der Gruppe die Schockmomente nicht so ausgeprägt sein werden.

Der Spaß kostet aktuell 22,- Euro (Kinder weniger) und ich finde, dass dies für die Show ein angemessener Preis ist.
Und wenn ich die Öffnungszeiten und das Programmheft richtig interpretiert habe, dann sind die Show´s regelmäßig wechselnd. Es ist also keine “Once in a lifetime” Sache.


Karte

Auf der Karte werden nicht nur Grusellabyrinthe angezeigt, sondern auch andere, ähnliche Häuser – Hamburg und Berlin Dungeon zum Beispiel.
Die Karte wird sicherlich nicht vollständig sein.

Hilf mir die Karte aktuell zu halten!

Schreib mir wenn ein Gruselhaus oder Grusellabyrinth fehlt, eins geschlossen hat oder du sonst irgendwelche Infos für mich hast: mail@normalerwahlsinn.de


Warst du schon mal in einem Gruselhaus?
Wie fandest du es – bist du begeistert oder eher enttäuscht?
Warum?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*